Wo der beste Spargel in Brandenburg wächst

Wo der beste Spargel in Brandenburg wächst
Voller Sehnsucht haben Berliner darauf gewartet, dass die ersten Spargelstangen gestochen werden. Nun hat die kurze Saison begonnen. Wer guten Spargel will, kommt an diesen Adressen nicht vorbei.
An diesem Donnerstag beginnt in Brandenburg offiziell die Spargelsaison. Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger (SPD) wird mit Stecheisen und Korb auf das Spargelfeld der Familie Syring in Beelitz gehen, um gemeinsam mit Spargelkönigin Dana Beiler etwas vom Edelgemüse zu ernten.
Wegen des Wetters hat auf den Brandenburger Spargelhöfen der Verkauf des begehrten Stangengemüses später als im Vorjahr begonnen. Die Betriebe aus der traditionsreichen Spargelregion rund um Beelitz (Potsdam-Mittelmark) haben erst am vergangenen Wochenende ihre Hofläden und die Verkaufsstände in Berlin eröffnet. Mit Preisen zwischen zehn und zwölf Euro ist ein Kilo Spargel bester Qualität auch noch relativ teuer. Mit den frühlingshaften Temperaturen der vergangenen Tage sprießt der Spargel nun aber. Die Berliner Morgenpost nennt gute Adressen für den Spargelkauf.

Ganz frisch kommen auf dem Spargelhof Syring in Zauchwitz die Gemüsestangen im hofeigenen Spargelrestaurant mit Biergarten (täglich 9–19 Uhr) auf den Tisch oder in den Landladen des Betriebes. Regelmäßig gibt es Veranstaltungen von Blasmusik bis zum Schaukochen. Auf Kinder wartet ein Streichelzoo. Im Nachbarort Stücken betreibt Tochter Juliane Syring das Restaurant «Fliederhof».
Der Spargel- und Erlebnishof in Klaistow ist der größte und bekannteste im Beelitzer Anbaugebiet. Die Betreiberfamilien Buschmann und Winkelmann feiern am 18. April ihr 25-jähriges Firmenjubiläum. Neben Scheunenrestaurant (Mo.–Fr., 11–18, Sbd.+So. 8–18 Uhr) und Hofzelt gibt es Hofbäckerei, Eisdiele und die Deko-Scheune. Musikalische Unterhaltung gibt es an allen Feiertagen.
Der Spargelhof am Storchennest ist ein kleiner, traditionsreicher Betrieb mit Hofladen ohne eigene Gastronomie. Er beliefert aber einige Restaurants der Umgebung, zum Beispiel den örtlichen Landgasthof Rieben mit Spargel. Bauer Harald Heinrich führt nach Anmeldung Besucher über seinen Hof und lässt sie unter Anleitung auch mal selbst Spargel stechen. Das namensgebende Storchennest befindet sich auf dem Schornstein einer alten Bäckerei in der Nachbarschaft. In der Nähe liegt der Riebener See, ein lohnendes Ziel für einen Spaziergang.

Поделиться в соц. сетях

Опубликовать в Google Buzz
Опубликовать в Google Plus
Опубликовать в LiveJournal
Опубликовать в Мой Мир
Опубликовать в Одноклассники