Essen – Hört sich an wie ein Scherz – ist aber keiner. In Essen wurde getaucht. Mitten in der City.

Essen – Hört sich an wie ein Scherz – ist aber keiner. In Essen wurde getaucht. Mitten in der City.
Wo? Beim Wottelfest in Essen-Heisingen. In einem mit 30 000 Litern Wasser befüllten Container konnten die Besucher auf Tauchstation gehen. „Die Idee kam mir auf einer Fachmesse“, erklärt Alexander Lamers (41), Inhaber der Tauschule „Luckydivers“. Jetzt vermietet er die Attraktion für Straßenfeste und große Partys.
Wer den Sprung ins sechs Meter lange und 2,50 Meter tiefe Becken wagte, den leiteten Tauchlehrer an. Anne Felderhoff (45), Pressewartin des Fests: „Die Herren von der Organisationsstelle kamen ins Schwitzen, als sie von der Idee erfuhren.“ Am Ende waren sie aber doch begeistert.
Die Kosten für den nassen Spaß: 600 Euro plus Transport.

Поделиться в соц. сетях

Опубликовать в Google Buzz
Опубликовать в Google Plus
Опубликовать в LiveJournal
Опубликовать в Мой Мир
Опубликовать в Одноклассники